Zum Beitrag "Kreismarketing fängt wieder bei Null an"

Bild Zum Beitrag (Döbeln/12.02.2011)

Niemand soll sagen es fehle an Geld in Sachsen, wenn wir jetzt sogar 600T€ für ein funktionierendes und Dank Kreireform zerstörtes Regionalmanagement haben, geht es uns doch sehr gut.

Die Kosten gehen wie so viele andere ganz sicher nicht in die Kosten-/Nutzenbetrachtung der "Reform" ein, falls irgendjemand mal irgendwann eine solche aufstellen sollte.

Aber das ist ja auch nur eines von vielen, fast täglich zu verfolgender Beispiele über die Verwendung unserer Steuergelder in der Kommune, im Kreis, im Land und im Bund.

Bernd Wetzig

zurück
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos