Entscheidung zur Brücke

Bild Entscheidung zur Brücke(Döbeln/12.02.2011)

In den nächsten Monaten wollen die FDP und auch die Fraktion „Wir für Döbeln“ eine Grundsatzentscheidung für den Bau der zweiten Muldenquerung an der Schillerstraße herbeiführen. Die FDP hatte einen entsprechenden Antrag eingereicht. Dietmar Damm von „Wir für Döbeln“ formulierte in der vergangenen Stadtratssitzung den Antrag, zur nächsten Sitzung über den Bau der Brücke abzustimmen. „Wir wollen mit den Stadträten vor einem Grundsatzbeschluss über das Gesamtproblem sprechen, damit das in die richtige Richtung geht“, sagte Jörg Neumann von der FDP. Die Ausgangspunkte der Stadträte seien sehr unterschiedlich. „Es muss eine Lösung geben, die von vielen Leuten getragen wird.“ Als vor zehn Jahren schon einmal über die zweite Muldenquerung diskutiert wurde – damals hieß sie noch Staatsstraße 32 – hatte es sehr unterschiedliche Auffassungen im Stadtrat gegeben.

Die Stadt plant den Bau der Brücke zwischen Schillerstraße und Sörmitzer Straße spätestens zum Jahr 2014

 

Quelle: Döbelner Anzeiger

zurück
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos